Theaterstuecke Figurentheater Gaestebuch Termine Theaterstuecke
Stücke Termine Kontakt Aktuelles Das Theater  
           

 

Workshops  
Workshops, Projekte...  
   
Therapeutisches Puppenspiel  
Therapeutisches Puppenspiel  
   
G�stebuch  
Archiv  
   
links  
Links  
   
 
Büchershop  
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Wie sieht Puppenspieltherapie bei Jugendlichen und Erwachsenen aus?

Puppenspieltherapie bzw. Arbeit  mit Figuren kann bei Jugendlichen und Erwachsenen genau so ablaufen, wie es bei den Kindern beschrieben wird. Allerdings lasse ich hier mehr Methoden des figurativen Psychodramas mit einfließen. D.h. wir können unsere inneren Figuren (Persönlichkeiten) von der Innenbühne auf die Außenbühne bringen. Z.B. kann der "innere Besserwisser" dem eigenen "Skeptiker" gegenüber treten. Wir können aber auch Figuren herstellen und spielen, die uns auf der alltäglichen Lebensbühne begegnen, wie z.B. unsere Vorgesetzten. Und wir können einen figurativen Blick auf die eigene Lebensgeschichte und auf die Zusammenhänge mit aktuellen Lebensthemen werfen.

Die Kurse sind besonders geeignet für:

- Angehörige sozialer Berufe
- gestresste Manager
- geplagte Ehefrauen und -männer
- Burnout gefährdete Zeitgenossen
- alle Menschen, die sich für Theater und Figurentheater
   interessieren und Spaß an Geschichten haben
- Menschen, die gerne einmal kreativ tätig werden wollen
- Menschen, die es sich einfach mal gut gehen lassen wollen
- ganz normale Menschen

Die Kurse können angeboten werden:

- als Einzeltherapie
- als Wochenendseminare
- Indoorschulung (Ich komme gerne in Ihre Einrichtung)
- oder auch nach Ihren individuellen Bedürfnissen

Meiner Meinung nach müsste das therapeutische Puppenspiel im Allgemeinen in der Gesundheitsförderung als kreatives Mittel zur Prävention und zur Erhaltung der psychosozialen Gesundheit eingesetzt werden.